Unser Grundsatz Vielen Dank für Ihr Interesse an samova. Wir machen das Einkaufen für Sie einfach und transparent – und handeln immer kundenfreundlich. So haben wir auch unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen besonders fair für Sie gestaltet. Bei samova gilt der Grundsatz der 100%igen Kulanz: Sollte es trotz unserer Sorgfalt vorkommen, dass für Sie ein Grund zur Beanstandung vorliegt, sprechen Sie uns bitte an. Wir bemühen uns immer um Ihre Zufriedenheit und vollständigen Ersatz. 1. Geltungsbereich dieser AGB (1) Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Lieferungen und Angebote der samova GmbH & Co. KG, im Folgenden samova genannt. Gegenbestätigungen des Kunden unter Hinweis auf seine eigenen Geschäfts- bzw. Einkaufsbedingungen wird hiermit widersprochen. Abweichungen von diesen Geschäftsbedingungen sind nur wirksam, wenn sie von samova schriftlich bestätigt wurden.  (2) Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.  2. Angebot und Vertragsgegenstand (1) Unsere Angebotspalette ist unverbindlich. Die Lieferung folgt nur solange der Vorrat reicht. Die Bestellung des Kunden stellt ein Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Der Kaufvertrag kommt erst mit Zusendung einer schriftlichen Auftragsbestätigung oder durch Auslieferung der bestellten Ware zustande.  3. Preise, Verpackung und Versand, Teillieferungen (1) Es gelten die Preise vom Tag der Bestellung, soweit nicht ausdrücklich schriftlich etwas anderes vereinbart ist. Alle Preisangaben auf unserer Website sind inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Angebote an Geschäftskunden, also Firmen, enthalten ausschließlich Nettopreise, die zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer zu verstehen sind. (2) Alle Verpackungen gehen in den Besitz des Kunden über. (3) Wir liefern per DHL an Ihre Haus- oder Lieferanschrift sowie Poststationen. Für Lieferungen innerhalb Deutschlands beträgt die Porto- und Verpackungspauschale für jede Bestellung EUR 3,90. Ab einem Warenwert von EUR 50,- entfällt diese Pauschale, d.h. wir liefern frei Haus. Für Lieferung ins EU-Ausland beträgt die Porto- und Verpackungspauschale für jede Bestellung EUR 10,- unabhängig von der Bestellsumme. Für Lieferung in die Schweiz beträgt die Porto- und Verpackungspauschale für jede Bestellung EUR 16,- unabhängig von der Bestellsumme.  4. Lieferzeiten (1) Ihre Verbraucherbestellungen werden in der Regel am Werktag nach ihrem Eingang bearbeitet und versandt. Die Lieferdauer wird vom Paketauslieferungsunternehmen DHL bestimmt und entzieht sich dem Einfluss von samova, so dass wir für die angegebene Versanddauer keine Garantie übernehmen können. Im Normalfall beträgt die Versanddauer innerhalb Deutschlands jedoch nur 1–3 Werktage. Sollten nach einer Bestellung Änderungen der voraussichtlichen Lieferzeit auftreten, wird der Kunde darüber per E Mail informiert. Er hat, sofern er Verbraucher ist, jederzeit vor Auslieferung das Recht, kostenfrei von seiner Bestellung zurückzutreten bzw. Änderungen vorzunehmen, sofern nichts anderes vereinbart wurde. (2) Bei nicht zu vertretender Unmöglichkeit ist samova zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. (3) Bestellungen von Unternehmen werden zeitnah bearbeitet. Die Lieferzeiten werden mit den Unternehmen individuell abgestimmt.  5. Gefahrenübergang und Gewährleistung (1) Holt der Kunde die Ware in den Räumlichkeiten von samova ab, geht die Gefahr des zufälligen Unterganges oder der zufälligen Beschädigung mit der Übergabe der Ware auf den Kunden über. Versendet samova die Ware an den Kunden, geht die Gefahr gegenüber Unternehmern mit Übergabe der Ware an den Transporteur und gegenüber Verbrauchern mit Übergabe der Ware durch den Transporteur an den Verbraucher auf den Kunden über. (2) Die Gewährleistung beginnt mit der Ablieferung der Ware und richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen. (3) Die Verjährungsfrist für gesetzliche Mängelansprüche beträgt zwei Jahre, sofern der Kunde Verbraucher ist. (4) Sofern der Kunde Unternehmer ist, beträgt die Verjährungsfrist für die Gewährleistungsansprüche ein Jahr, und samova hat die Wahl zur Nacherfüllung (den Mangel zu beseitigen oder eine mangelfreie Sache zu liefern); offensichtliche Mängel der Ware oder Leistung von samova müssen unverzüglich, spätestens innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware, schriftlich angezeigt werden. Werden die Mängel nicht rechtzeitig angezeigt, gilt die Ware als genehmigt.  6. Haftungsausschluss, Haftungsbeschränkungen (1) Keine Gewähr übernehmen wir für Mängel und Schäden, die aus ungeeigneter oder unsachgemäßer Verwendung, Nichtbeachtung von Anwendungshinweisen oder fehlerhafter bzw. nachlässiger Behandlung entstanden sind. Dies gilt insbesondere für die falsche bzw. ungenügende Lagerung der Ware. (2) Offensichtliche Mängel sind unverzüglich, spätestens jedoch 14 Tage nach Empfang der Lieferung, schriftlich anzuzeigen; andernfalls sind hierfür alle Mängelansprüche ausgeschlossen. Im kaufmännischen Verkehr gelten ergänzend die §§ 377, 387 HGB. (3) Soweit ein begründeter Mangel der Kaufsache vorliegt, sind wir zur Ersatzleistung verpflichtet. Die Haftung gilt nicht bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Verursachung. (4) Soweit nicht ausdrücklich anders vereinbart, sind weitergehende Ansprüche des Käufers – gleich aus welchem Rechtsgrund - ausgeschlossen. Vorstehende Haftungsbefreiung gilt nicht, sofern der Schaden auf Vorsatz, grober Fahrlässigkeit oder Fehlen einer zugesicherten Eigenschaft, Verletzung vertragswesentlicher Pflichten, Leistungsverzug, Unmöglichkeit, sowie Ansprüchen nach §§ 1, 4 des Produkthaftungsgesetzes beruht. (5) Unabhängig vom Rechtsgrund sind Schadensersatzansprüche sowohl gegen samova als auch deren Erfüllungs- oder Verrichtungsgehilfen der Höhe nach auf diejenigen Schäden begrenzt, mit deren möglichen Eintritt samova bei Vertragsabschluss vernünftigerweise rechnen musste. Sofern der Schaden nicht aus der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht resultiert, beschränkt sich der Schadensersatz jedoch höchstens auf den zehnfachen Betrag des Auftragswertes.  7. Zahlung (1) Soweit nicht anders vereinbart, sind die Rechnungen von samova sofort nach Rechnungseingang ohne Abzug fällig. (2) Als Kunde haben Sie die Wahl aus verschiedenen Zahlungsarten: Bezahlung gegen Rechnung: Als Verbraucher erhalten Sie mit Lieferung Ihrer Ware eine Rechnung. Das setzt voraus, dass Sie mit der ersten Bestellung der Speicherung Ihrer Daten zugestimmt haben. Bezahlung per Kreditkarte: Bitte nennen Sie uns die Kreditkarten-Nummer und die Gültigkeitsdauer. Wir verrechnen bei Versand der Ware mit Visa Mastercard oder American Express. Leider können Verbraucher, die in unserem Online-Shop einkaufen, nur mit Kreditkarten von American Express bezahlen. Diese Funktion wird zur Zeit überarbeitet und in Kürze auch auf andere Kreditkartenanbieter erweitert. Bezahlung per PayPal: Verbraucher, die bei PayPal registriert sind, können beim Einkauf in unserem Online Shop auch diesen Zahlungsweg wählen.  8. Eigentumsvorbehalt (1) Sämtliche von samova gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung und Ausgleich sämtlicher Ansprüche aus dem Liefervertrag Eigentum von samova. Dies gilt auch für bedingte Forderungen. (2) Sofern der Kunde Unternehmer ist, gelten des Weiteren die folgenden Regelungen: Zugriffe Dritter auf die im Eigentum oder Miteigentum von samova stehenden Waren sind vom Kunden unverzüglich aufzuzeigen. Durch solche Eingriffe entstehende Kosten für eine Drittwiderspruchsklage oder Kosten für eine außerprozessuale Freigabe trägt der Kunde. Die aus Weiterverkauf oder sonstigem Rechtsgrund bezüglich der Vorbehaltsware entstehenden Forderungen (einschließlich sämtlicher Saldoforderungen aus Kontokorrent) tritt der Kunde bereits sicherungshalber in vollem Umfang an samova ab. Wir ermächtigen den Käufer/Kunden widerruflich, die an uns abgetretenen Forderungen für seine Rechnung und in seinem eigenen Namen einzuziehen. Diese Einzugsermächtigung kann widerrufen werden, wenn der Käufer/Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen nicht ordnungsgemäß nachkommt.  9. Rücktritt Der Kunde hat, sofern er Verbraucher ist und nicht schriftlich etwas anderes vereinbart hat, das Recht, jederzeit bis zum Zeitpunkt der Auslieferung der bestellten Ware vom Kauf zurückzutreten. Eine Begründung für den Rücktritt ist nicht erforderlich.  10. Widerrufsrecht und Rücksendepflicht (1) Ist der Kunde Verbraucher, kann er die Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, E-Mail, Fax) oder durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt mit Erhalt der Ware. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Ware. Der Widerruf ist zu richten an: samova  GmbH & Co. KG Öjendorfer Weg 30A 22119 Hamburg  eMail: contact@samova.net  Tel.: 040 85 40 36 40  Fax: 040 85 40 36 36 (2) Im Falle eines wirksamen Widerrufes sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Kann der Kunde die empfangene Ware ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, muss der Kunde samova insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Waren gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Ware ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen kann der Kunde die Wertersatzpflicht vermeiden, in dem er die Ware nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nimmt und alles unterlässt, was deren Wert beeinträchtigt. (3) Paketversandfähige Waren sind an samova zurückzusenden. Bei einer Rücksendung aus einer Warenlieferung, deren Bestellwert insgesamt bis zu EUR 50,- beträgt, hat der Kunde die Kosten der Rücksendung (per Postpaket) zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht. Andernfalls übernimmt samova die Kosten der Rücksendung.   11. Abtretbarkeit von Ansprüchen (1) Der Kunde ist nicht berechtigt, seine Ansprüche aus dem Vertrag abzutreten.  12. Datenschutz (1) Unsere Datenschutzpraxis steht im Einklang mit dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie dem Teledienstedatenschutzgesetz (TDDSG). (2) Der Kunde willigt darin ein, dass seine personenbezogenen Daten zur Erfüllung des Geschäftszweckes von samova erhoben, verarbeitet und genutzt werden. Wenn Sie eine Bestellung vornehmen oder andere Dienstleistungen in Anspruch nehmen, benötigt samova für die Abwicklung Ihre Anschrift und Angaben zur Zahlungsabwicklung. Diese Daten werden von samova dazu verwendet, die Leistung ordnungsgemäß abzuwickeln. Hierzu ist es je nach Leistung auch erforderlich, dass die Angaben an die eigene Handelsorganisation, an Handels- oder Dienstleistungspartner von samova weitergegeben werden (z.B. an ein Transportunternehmen DHL für die Zustellung von Waren. Im Falle von Zahlungsarten, bei denen wir in Vorleistung gehen (Lastschrift und Kreditkarte) können u.U. unsere Partner eine Bonitätsprüfung durchführen. Wir geben dazu folgende Daten weiter: Name, Adresse, Geburtsdatum und Lieferanschrift. (3) Die E-Mail-Adresse des Kunden nutzt samova nur für Informationsschreiben zu den Aufträgen und – sofern der Kunde nicht widerspricht – zur Kundenpflege sowie, falls vom Kunden gewünscht, für eigene Newsletter. (4) samova gibt keine personenbezogenen Kundendaten an Dritte weiter. Ausgenommen hiervon sind Dienstleistungspartner, die zur Bestellabwicklung die Übermittlung von Daten erfordern. In diesen Fällen beschränkt sich der Umfang der übermittelten Daten jedoch auf das erforderliche Minimum. (5) Der Kunde hat ein Recht auf Auskunft sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung und Löschung seiner gespeicherten Daten. Sofern einer Löschung gesetzliche oder vertragliche Aufbewahrungspflichten oder sonstige gesetzliche Gründe entgegenstehen, werden die Daten gesperrt. Bitte wenden Sie sich ancontact@samova.net oder senden Sie uns Ihr Verlangen per Post oder Fax.  13. Schlussbestimmungen (1) Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthalten sämtliche Rechte und Pflichten der Vertragsparteien. Sonstige Vereinbarungen oder Willenserklärungen der Vertragsparteien bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch für eine Änderung des Schriftformerfordernisses.  (2) Sofern der Kunde Kaufmann ist oder keinen Wohnsitz innerhalb der Europäischen Union hat, ist unser Geschäftssitz alleiniger Gerichtsstand für alle Streitigkeiten zwischen den Vertragsparteien, auch für Wechsel- und Scheckklagen. (3) Es gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss der Vorschriften des UN-Kaufrechts. Im Verkehr mit Endverbrauchern innerhalb der Europäischen Union kann auch das Recht am Wohnsitz des Endverbrauchers anwendbar sein, sofern es sich um zwingend verbraucherrechtliche Bestimmungen handelt. (4) Sollte eine dieser Bestimmungen unwirksam sein, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Unwirksame Bestimmungen werden durch solche wirksamen Regelungen ersetzt, die den angestrebten wirtschaftlichen Zweck weitgehend erreichen. samova GmbH & Co. KG Öjendorfer Weg 30A 22119 Hamburg  Email: contact@samova.net  Tel.: 040 / 85 40 36 40  Fax: 040 / 85 40 36 36 samova GmbH & Co. KG  Sitz in Hamburg HRA 98174 Amtsgericht Hamburg UST Identifikationsnummer: DE 228273087 Geschäftsführer: Esin Rager, Sebastian Lechner Version 3.0 vom 07.03.2018